Schreibe hier einen Gästebucheintrag.

 
 
 
 
 
Felder mit * sind Pflichtfelder.
Aus rechtlichen Gründen wir Ihre IP Adresse 3.82.52.91 gespeichert. So können wir im Einzelfall den Urheber des Beitrages identifizieren.
Wir behalten uns das Recht vor Einträge zu löschen.
Betroffener Almer schrieb am 22. September 2018:
In der Bildzeitung vom Freitag, 21.09.2018 war zu lesen, dass die Polizei gegen 32 Personen ermittelt die im Dortmunder Stadion gesungen haben: „Dietmar Hopp du Sohn einer Hure“. Nach Bild Informationen leitete die Polizei Ermittlungen von Amtswegen ein. Heißt: Ohne dass dies jemand beantragt hat. Dieser Fall weißt Parallelen zu den beleidigenden Gesängen gegen die Almer Bevölkerung auf. Den Anfang hat dies beim Rösenbecker Schützenfest 2017 genommen als dort Aufkleber verteilt und auch von vielen Leuten ( König, Königin etc.) getragen wurden mit der Aufschrift: „Jeder Almer ist H……..“ Bei diesem Aufkleber kann sich jeder Gedanken machen wofür das „H“ steht, aber wenn dann gesungen wir „Jeder Almer ist ein Hurensohn“ ist klar wofür es stehen soll. Diese widerwertige Parole gegen alle Almer ist dann vereinzelt im sportlichen wie festlichen Bereichen aufgetaucht. Unrühmlicher Höhepunkt war dann das Stadtschützenfest in Madfeld als von der Bühne aus von einer Person der Gesang „Jeder Almer ist ein Hurensohn“ angestimmt wurde und setzte sich jetzt fort durch die A- Jugend Mannschaft von Hoppecketal Padberg / Madfeld …. die nach dem Spiel in der Kabine denselben widerlichen Gesang angestimmt hat. Ich als Almer erwarte von den Vereinsvorständen, wo das aufgetreten ist, eine öffentliche Stellungnahme darüber ob sie sich von diesen Gesängen distanzieren, und wenn sie sich davon distanzieren welche Maßnahmen sie gegen die Personen ergreifen, oder ob sie etwas dagegen tun damit so etwas nicht wieder vorkommt. Wenn der Gesang gelautet hätte „Jeder Ausländer ist ein Hurensohn “ wäre ein Aufschrei der Empörung durch die Region oder sogar durch ganz Deutschland gegangen. Der Madfelder Bühnensänger oder die Jugendmannschaft hätten große Aussichten gehabt mit einer Schlagzeile in der BILD Zeitung zu landen und die betroffenen Vereine hätten sich sofort öffentlich davon distanziert. Aber so passiert bis jetzt gar nichts. Warum nicht ??????? Es ist zwar nicht meine Art einen Artikel Anonym einzustellen, aber ich habe keine Lust von diesen Personen ( Mob) demnächst auch noch persönlich beleidigt zu werden da sie ja anscheinend keine Sanktionen zu befürchten haben.